Putz- und Pflegetipps für Möbel

feather-duster-59568_640Erst strahlen die Sonne und dann der Mensch, doch spätesten, wenn der Blick auf Staubablagerungen, Streifen und Schlieren fällt, ist es damit wieder vorbei. Hier muss dringend etwas passieren und das am besten sofort. Rückstände von Raumsprays, Duftkerzen, Desinfektionsmitteln und Kosmetika müssen entfernt werden, denn wenn sie sich erst einmal eingelagert haben, ist es meistens zu spät.

Leider gibt es hier kein Universalmittel und jedes Material braucht seinen speziellen Reiniger für den Schutz, sodass das gute Stück lange hält.

Es gibt extra Produkte für Stücke mit Stoff, Mikrofasern, Glatt-, Rau- oder Kunstleder. Wer etwas Falsches benutzt, richtet wahrscheinlich einen großen Schaden an. Ein Ledermittel macht zum Beispiel, auf einer Kunstledercouch nicht sauber, sondern hinterlässt klebrige Flecke und schädigt zudem auch noch das Material.

Grundsätzlich sollte jeder bei der Reinigung auf Chemikalien, Hitze und Dampf verzichten. Möbel reagieren in der Regel auf so etwas mit Flecken, Dellen, Farben und Verfärbungen oder Verhärtungen und der Lack kann abplatzen. Besonders hochwertige Möbel aus Naturmaterialien sind empfindlich und dürfen wirklich nur mit solchen Produkten behandelt werden, die der Hersteller in der Pflegeanleitung angegeben hat.

Anleitung oder Hausmittel

Fehlt eine Anleitung, kann man sich durchaus mit alten Hausmittel behelfen. Zum Entfernen von Flecken auf Polstermöbel kann gut eine fett-, öl- und alkalifreie Naturseife verwendet werden. Die ist auch noch Ph- neutral und man muss darauf achten, dass nicht nur der Fleck behandelt wird, sondern es muss der gesamte Teil des Sofas gereinigt werden und danach mit destilliertem Wasser feucht nachgewischt werden, nur dann ergeben sich keine unschönen Ränder. Eine Imprägnierung ist allerdings nicht nötig, da sie in der Regel schon vom Händler imprägniert wurde.

Für die schonende Reinigung benutzt man feuchte Tücher, die aus Baumwolle sind. Mikrofasertücher sind für Holz- und lackierte Oberflächen völlig verkehrt. Mit ihren feinen Fasern zerkratzen sie nur die Möbel und das sieht nicht nur unschön aus, sondern es kann sich auch leichter wieder Schmutz und Staub sammeln.

Polstermöbel reinigen

Polstermöbel sollten immer mit einer weichen Bürste bearbeitet werden, um Krümel und Staub zu entfernen. Bei Lederprodukten kann der Staubsauger helfen. Bei einem Sofa aus Leder kann sogar eine Pflegemilch oder ein Pflegebalsam aufgetragen werden.

Passende KFZ Tarife ermitteln
Versicherungsschutz vor schweren Erkrankungen